Tai Garadi

Wie  angekündigt, hier ein kleiner Eindruck von dem was Tai beruflich macht und noch viel wichtiger, seine Leidenschaft, die Musik!

Als ich Tai kennen lernte und er mir sagte, er sei Musiker, nickte ich freundlich und lächelte. Im meinem Kopf fand ich nur ein Fragezeichen vor. Ich dachte: „Hä, wie du machst Musik? Und was soll das bitte heißen?“ Erst als ich Tai auf dem alljährlichen Kult Festival hier in Frankfurt, dem Stoffel, live sah, verstand ich: Ah, der Mann kann singen!! Das wollte er mir also mit „Musik machen“ sagen. Und seit dem war (und bin) ich Fan von seiner souligen Stimme, seinem Charisma auf der Bühne und kann mich immer wieder für seine Musik begeistern (auch wenn ich ja seit 2 Jahren die meiste Zeit abends Zuhause bin, das Kind hüte und ich die abendlichen Gigs somit verpasse).

Es fing bei Tai schon früh an, als Teenie entdeckte er zunehmend die Gitarre als sein Instrument und das Singen war schon immer etwas was er gerne tat. Er hatte bereits mit 18 Jahren seinen ersten Künstler-Vertrag mit dem bekannten Berliner Produzenten Lutz Fahrenkrug-Petersen (GZSZ, Nena, Spliff, Oli P.) und stand auch bei Stefan Raabs „TV Total“ schon mehrfach auf der Bühne. Er schloss eine dreijährige musikalische Ausbildung an der Scream Factory in Frankfurt ab. Bei den Vocal-Coaches Mary Applegate und Amy Leverenz studierte er Singer-Songwriting und Gesang. Es ist sicherlich nicht immer leicht, wenn man sich selbstständig machen will, ein hohes Risiko geht damit immer einher, aber vor knapp 10 Jahren hat Tai den Sprung gewagt und kann seit dem von seiner Musik leben. Zusätzlich zu den Auftritten gibt er auch schon seit Jahren an Frankfurter Musik Schulen Gesang- und Gitarren Unterricht. Es gibt aktuell 3 große Musik Projekte in denen Tai als Frontman und Sänger fungiert und da ist er im Rhein-Main Gebiet, aber auch überregional in ganz Deutschland und auch der Schweiz unterwegs. Zwei der musikalischen Projekte konzentrieren sich hauptsächlich auf Veranstaltungen, Firmenfeiern, Hochzeiten oder Geburtstage – das ist sehr spannend, bringt viele interessante Kontakte mit sich und auch der Verdienst ist nicht schlecht. Aber Tai hat zunehmend die Ambition seine eigene Musik wieder mehr voran zu bringen und Konzerte zu spielen, wo er dem Zuhörer auf einer viel persönlicheren Ebene begegnet. Er hat im Laufe der Zeit schon einige Songs geschrieben und komponiert,  die würden locker für zwei Alben reichen.

Wir posten in Zukunft immer mal wieder ein paar Songs von Tai – wenn ihr wollt könnt ihr gerne einen Kommentar hinterlassen und uns mitteilen , wie ihr das jeweilige Lied findet! Falls ihr aus der Rhein-Main Area seid, schaut einfach auf Tai’s Website vorbei, da sollte immer aktuell stehen wo und wann Konzerte in der Gegend stattfinden www.taigaradi.live.

Ich wollte heute eigentlich einen Song von Tai hochladen, welcher eher relaxed ist, aber jetzt lad‘ ich doch lieber ein Cover hoch, welches es in sich hat: Michael Jacksons „They don’t even care about us“ ! Live aufgenommen im Travolta Club in Frankfurt, unterstützt von Fraud.Lab. Achtung: Gänsehaut möglich!

Eure Steffi x

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s